Rote Königin, helau!

Ich liebe Alice im Wunderland. Und Tim Burton. Und eigentlich wollte ich zu Fastnacht eine Puppe werden. Aber ich wusste nicht, was anziehen, und so wurde aus der Puppe die rote Königin. Weil ich wirklich viel dafür im Netz recherchiert habe, möchte ich gerne auch ein bisschen Inspiration zurückgeben. Das ist meine DIY-möglichst-nichts-kaufen-Version der roten Königin:

Ich als rote Königin.

Und das sind die Einzelteile:

Mantel

Die Idee für den Kragen kommt von dieser jungen Dame. Sie hat einfach die Karten eines Kartenspiels nach Halsform aneinandergetackert. Das habe auch ich getan. Aber ich hatte keine Lust darauf, dass mir dieser Kartenkragen an den Haaren zieht (sie hat den Kragen mit Klammern im Haar fixiert, damit er steht).
Also habe ich um die untere Kante ein Band, ja, getackert. – Ich muss mal einwerfen, dass fand alles ein Tag vor meinem Auftritt statt. Ich hatte keine Zeit, mir Mühe zu geben. ;) Man hätte natürlich auch alles nähen können… – Bindet man das Band zusammen, stellt sich der Kragen automatisch auf.
Nachdem ich nicht frieren wollte, habe ich auch noch eine Rettungsdecke an die untere Kragenkante getackert. Musste also ganz schön viel Metall mit mir rumschleppen (und habe trotzdem gefroren).

Oberteil

Ich hatte noch ein Stück roten Samt bei mir gefunden. Das habe ich in ca. 10 cm breite Streifen geschnitten, zu einem laaaaangen Band zusammengenäht und die Ränder eingenäht. Dieses Band habe ich mir um den Oberkörper gewickelt und die Enden zu einer Schleife gebunden. Voilá! So etwas wie ein Mieder.

Rock

Der weiße Rock stammt aus meinem Kleiderschrank. Ich hätte einen Tüllunterrock darunter super gefunden, aber den hätte ich kaufen müssen. Ging auch ohne. Ich habe Herzen ausgeschnitten, Sicherheitsnadeln mit Tesa drauf geklebt und dann auf dem Rock fixiert – aber nur, weil der Stoff relativ robust ist und man die Sicherheitsnadeln in eine Falte stecken konnte. Eine Alternative wäre zum Beispiel, die Herzen an Bänder zu nähen und diese am Rock-Bund zu befestigen.

Accessoires

Die Krone lag in unserem verkleide-Schubfach. Das “Zepter” ist ein Schaschlikstab mit Herz (Überbleibsel unserer Hochzeitsfeier). Die Handschuhe hatte ich mir mal für ein Audrey Hepburn-Kostüm gekauft.
Was man auf dem Bild nicht sieht: ich hatte weiß lackierte Fingernägel mit roten Herzchen. Wie man die Herzchen macht steht hier. Das war das erste Mal, dass ich irgendetwas konkretes auf meine Nägel gemalt habe. War nicht schwer. :) Ich hatte noch ein Rest rotes Geschenkband mit Herzchen gefunden, das war mein Armband.

Schuhe

Ich dachte erst an schwarze Pumps. Aber draußen mit Pumps stundenlang stehen und Zug gucken? Nee, danke. Deshalb wurden es doch die schwarzen, langweiligen, aber warmen und bequemen Stiefel.

Kriegsbemalung

Nachdem ich nicht so der Schmink-Typ bin, war das auch eine Sache, für die ich lange recherchiert hatte. Am Ende bin ich bei fast-Tim-Burton gelandet. Ein königlich blasser Teint, blauer Lidschatten, rote Lippen. Warum das Herz auf der Wange und nicht auf den Lippen gelandet ist? Man muss auch mal etwas essen. Und etwas trinken. Reiner Pragmatismus. ;)

Die Haare habe ich mit Haarkreide gefärbt.

Das royale-Schauen bekommt mir nicht so gut, wie man sieht ...

Das royale-Schauen bekommt mir nicht so gut, wie man sieht …

Die einzige gekaufte Sache:

eine rote Netzstrumpfhose. Ich hätte so gerne eine mit Herzen gehabt oder eine schwarz/weiß karierte oder mit unterschiedlich-farbigen Beinen… Ich habe SO TOLLE Strumpfhosen im Netz gesehen. Aber. Mainz. Ist nicht so die Strumpfhosen-Stadt.

Das wäre eigentlich ein schöner Schlusssatz. Aber ich sags mal anders: lasst euch was einfallen! Wie ihr seht, kann man aus nichts auch einiges machen. Allemal besser als Voll-Synthetik-Kostüme kaufen – oder gar nicht Fastnacht feiern. ;)

Eine sehr hübsche weitere DIY-Version findet ihr hier.

2 Thoughts on “Rote Königin, helau!

  1. Nina on 3. März 2014 at 09:14 said:

    Danke :)

  2. Wow – wow – wow! Ich bin beeindruckt!!! Das sieht super aus!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation